Kostenübernahme

Kostenübernahme für eine Akupunkturbehandlung

Gesetzliche Krankenversicherungen:

Seit 1.1.2007 ist die Körperakupunktur für folgende Indikationen eine Kassenleistung:

► Chronische Schmerzen der Lendenwirbelsäule, die seit mindestens 6 Monaten bestehen.

► Chronische Schmerzen in mindestens einem Kniegelenk durch Gonarthrose, die mindestens seit 6 Monaten bestehen.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass lediglich die Akupunkturkosten übernommen werden. Falls Sie eine umfassendere Behandlung (z.B. Ernährungsberatung, Chinesische Heilkräuter etc.) benötigen würden, wird dies privat abgerechnet.

Privatversicherungen:
Die privaten Krankenversicherungen übernehmen im Allgemeinen die Akupunkturkosten bei einer Schmerztherapie. Es ist dennoch ratsam sich mit seiner Kasse zur Abklärung der Kostenübernahme in Verbindung zu setzen. Die Leistungen werden nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) abgerechnet.