Chinesische Ernährungslehre

 

Chinesische Ernährungslehre – Akupunktur Zentrum für TCM Magnolie, Stuttgart

In unserem Akupunktur Zentrum für TCM Magnolie, Stuttgart setzen wir die Chinesische Ernährungslehre als vorbeugende Maßnahme zur Gesunderhaltung und auch therapiebegleitend ein.

Chinesische Diätetik –  vorbeugend und therapiebegleitend

Die Chinesische Ernährungslehre basiert wie die Heilkräuterkunde und die Akupunktur auf den TCM-Prinzipien. Eine entsprechende Ernährung hilft, das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang herzustellen und somit unsere Lebensenergie „Qi“ zu optimieren.

In der Chinesischen Medizin wird die Chinesische Diätetik u.a. präventiv bei Erkrankungen der Speicher- und Hohlorgane und bei chronischen Mangel-Zuständen angewandt. In Verbindung mit Akupunktur und Kräutertherapie werden oft schnellere Ergebnisse erzielt. 

56e45

In der Ernährung nach TCM werden allen Nahrungsmitteln Yin– und Yang-fördernde Qualitäten zugesprochen.

Aus energetischer Sicht klassifiziert die Chinesische Ernährungslehre Nahrungsmitteln in Bezug auf ihr Temperaturverhalten (kalt, kühl, neutral, warm, heiß) und ihrer Geschmacksrichtung (süss, scharf, salzig, sauer, bitter, neutral). Weitere Kriterien sind die Wirkrichtung auf die Organe (steigend, schwebend, sinkend, fallend) und der Bezug zum relevanten Funktionskreis (Milz, Magen, Lunge, Dickdarm, Niere, Blase, Leber, Gallenblase, Herz und Dünndarm).

Die Chinesische Ernährungsmedizin setzt die Eigenschaften der Lebensmittel in Beziehung zur körperlichen, seelischen und geistigen Verfassung des Patienten. Daraus kann der behandelnde Arzt individuell die Nahrungsmittel bestimmten, die für diesen Patienten förderlich sind oder die der Patient eher vermeiden sollte.

Neben der Auswahl der Nahrungsmittel, gibt es auch Zubereitungsarten, die eher das Yin fördern (z.B. Dünsten, kurzes Überbrüchen, Blanchieren) oder die eher das Yang stärken (z.B. langes Kochen, Braten, Grillen).

Ernährung nach TCM benötigt nicht den Umstieg auf asiatische, vegane oder laktovegane Lebensmittel. Oft reicht es, das Spektrum der konsumierten Nahrungsmittel anders zu gewichten oder energetische Korrekturen durch die Zubereitungsart oder durch Gewürze zu erreichen.

Die individuelle Ernährungstherapie gehört zu den Therapiemaßnahmen und  Leistungen der „Magnolienvilla“. Alle Heilverfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin können sich gegenseitig ergänzen. Zum Diagnosestandard gehört eine chinesische Puls- und Zungendiagnose. Auf dieser Basis wird ein detaillierter Behandlungsplan erstellt.

Das Akupunktur Zentrum für TCM Magnolie in  Stuttgart berät Sie gerne!

@akupunkturzentrum-magnolie-stuttgart, aktualisiert 28.08.20