Schröpfen

 

Schröpfen – Akupunktur Zentrum für TCM Magnolie, Stuttgart

In unserem Zentrum für Akupunktur und TCM Magnolie in Stuttgart führen wir trockenes und blutiges Schröpfen über den Akupunkturpunkten ebenso wie über Genosen, Myogenosen und Schmerzarealen durch. 

Schröpfen – das klassische Ausleitungsverfahren

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) wendet das ausleitende Verfahren des Schröpfens neben der Akupunktur und der Moxibustion als ergänzende Therapiemaßnahme an.

Nach der Vorstellung der TCM nimmt das Schröpfen über die spezifische Reizung des Akupunkturpunktes einen Einfluss auf die inneren Organe und Funktionskreise. Pathogene Faktoren wie z.B. Erkältungskrankheiten oder schmerzhafte Genosen werden dadurch aus dem Körper entfernt.

In unserem Zentrum für Akupunktur und TCM Magnolie in Stuttgart wenden wir das Schröpfen insbesondere bei Erkrankungen des Bewegungsapparates mit schmerzhaften Gelosen und Muskelverspannungen an. Ebenso bei HWS- und Schulterbeschwerden sowie bei Lumbalgien und Ischias. Auch bei Erkältungskrankheiten z.B. Rhinitis und Sinusitis und akuten Halsentzündungen wirkt das Schröpfen immunisierend.

Das Schröpfen wirkt über kutano-viszerale Reflexbahnen auch auf erkrankte Organe. Deshalb setzen wir es auch bei akuter oder chronischer Bronchitis sowie Asthma bronchiale und Dysmenorrhoe erfolgreich ein. 

w3546345

Das Schröpfen ist eine Methode der Humoralmedizin. Die altertümliche humoral-pathologische Vorstellung war, dass „Krankheitsstoffe“ aus dem Körper herausgeleitet werden. Die moderne Betrachtungsweise geht davon aus, dass durch den gesetzten Reiz im Dermatom/Segment entsprechende Organe auf kutiviszeralem Weg beeinflusst werden. Bei unblutigem Schröpfen wird durch Unterdruck ein starker mechanischer Reiz ausgeübt.  Bei blutigem Schröpfen werden zusätzlich bis zu 100 ml Blut entzogen. 

Energetisch betrachtet wirkt das Schröpfen erwärmend und verbessert den freien Fluss von Qi (die Lebensenergie) und Xue (das Blut und die Körpersäfte) in den Leitbahnen (Meridianen). Das Schröpfen leitet Kälte und Feuchtigkeit vom Körper aus. Schwellungen und Schmerzen vermindern sich. Die TCM setzt das blutige Schröpfen mit sehr gutem Effekt bei einer akuten Stagnation von Qi und Stau von Xue ein.

 

@akupunkturzentrum-magnolie-stuttgart, aktualisiert 09.06.2020